Zum Einstieg Lesezeichen hinzufügen

Industrials

Auf dem Weg in eine nachhaltige und digitale Zukunft

Die Industrie befindet sich im Wandel. Ganz gleich, wo im Prozess Sie sich derzeit befinden, unser Team unterstützen Sie mit juristischer Expertise und ökonomischer Weitsicht. Gemeinsam meistern wir Veränderungen und tragen zu nachhaltigen Lösungen bei. 

Digitalisierung, geopolitische Unsicherheiten, Energiekrise, steigende Kosten oder die vielfältigen Nachhaltigkeitsanforderungen, wie das deutsche Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz oder die Corporate Sustainability Reporting Directive – die Liste an Herausforderungen und potenziellen juristischen Fallstricken für die Industrie als eine der stärksten Branchen hierzulande ist lang. 

In dieser Welt permanenter Veränderung entwickeln wir belastbare, zukunftsgerichtete und kreative Lösungen, mit denen Sie Ihre Zukunft schon heute sicher aufstellen können. Aus unserer langjährigen Zusammenarbeit mit Mandantinnen und Mandanten aus der verarbeitenden Industrie, unter anderem aus der Chemie-, Automobil-, Luft- und Raumfahrt- sowie Verteidigungsindustrie, bringen wir ein tiefes Verständnis Ihrer spezifischen Anforderungen mit. Zudem waren etliche unserer Anwältinnen und Anwälte in leitenden Positionen bei namhaften Industrieunternehmen tätig. 

Wir tragen als Ihr strategischer Partner unseren Teil zur erfolgreichen Entwicklung Ihres Unternehmens bei. Unsere Beratungskompetenz umfasst Fragen rund um Fusionen und Übernahmen, den Schutzes Ihres geistigen Eigentums, das Management Ihrer Lieferketten sowie die effiziente Gestaltung Ihrer Verträge. Wir stehen Ihnen zur Seite bei rechtlichen Fragen rund um digitale Lösungen und Cybersicherheit, unterstützen bei der Prävention und Bewältigung von ESG-Themen, Problemen mit Energieversorgung oder Reputationsrisiken. 

“Keine andere Kanzlei begleitet weltweit mehr M&A-Transaktionen im Bereich Maschinenbau, Produktion und Dienstleistungen, inklusive Joint Ventures und neue Formen der Kooperation in Forschung und Entwicklung.”

Wir unterstützen Sie auch bei der Einhaltung regulatorischer Vorgaben und in Fragen rund um Rechtsstreitigkeiten, mit innovativen Strategien zur Einschränkung, Beilegung und Minderung von Ansprüchen sowie aufsichtsrechtlichen Risiken. Auch übernehmen wir Ihre Verteidigung, wenn Sanktionen, Sammelklagen oder Ermittlungen drohen. 

Wir sind u.a. für OEMs, Zulieferer und Hersteller von petrochemischen und spezialchemischen Produkten tätig. Mandanten wie Airbus, Michelin, BASF und General Electric beauftragen uns, sie bei zukunftsweisenden Projekten zu begleiten. Beispiele hierfür sind neue Mobilität und Wasserstoff sowie smart factories. Aus Erfahrung wissen wir, wie man die rechtlichen und technischen Fragen von heute meistert. Doch wir gehen noch einen Schritt weiter und beschäftigen uns auch mit den für Sie wesentlichen Fragen, die noch nicht gestellt wurden. Wir liefern Ihnen die richtigen Lösungen für Ihre Unternehmensstrategie, heute und für eine sichere Zukunft.   

Erfahrung

  • Beratung von Airbus bei mehreren strategischen Projekten, einschließlich strategischer Beschaffung, der Konzeption und Gestaltung eines globalen Flugschulungsprogramms, dem Digital-Workplace-Projekt und bei Transaktionsprojekten wie dem AirTanker-Joint-Venture.  
  • Beratung der Montana Aerospace AG, einem Hersteller von komplexen Leichtbaukomponenten und -strukturen für die Luft- und Raumfahrtindustrie, bei ihrem erfolgreichen Börsengang an der SIX Swiss Exchange.  
  • Beratung von Northrop Grumman bezüglich ihres norwegischen Satellitenprogramms.  
  • Beratung von BAE Systems bei verschiedenen Transaktionen, einschließlich des Erwerbs von Vermögenswerten in Höhe von 1,925 Mrd. US-Dollar für den ehemaligen Geschäftsbereich Military GPS von Collins und des Erwerbs von Vermögenswerten in Höhe von 275 Mio. US-Dollar für den Geschäftsbereich Military Airborne Radio, beide von Raytheon Technologies, die zeitgleich unterzeichnet wurden. 
  • Beratung von Heart Aerospace, einem schwedischen Unternehmen, das Elektroflugzeuge für kommerzielle Kurzstreckenflüge entwickelt, hinsichtlich einer Vielzahl von Themen, darunter geistiges Eigentum, Investitionsprogramme, Handelsverträge und Übernahmen.  

  • Beratung bei einem Joint Venture zwischen zwei großen Automobilherstellern (Erstausrüster) zum Aufbau eines Netzes an EV-Ladestationen für Lkw und Busse entlang wichtiger europäischer Fernstraßen.  
  • In den USA, Deutschland, den Niederlanden und Kanada beraten wir einen großen Automobilhersteller (Erstausrüster) bei einem Joint Venture mit einem Wettbewerber hinsichtlich der Entwicklung, Fertigung und Vermarktung von wasserstoffbasierten Brennstoffzellensystemen, die hauptsächlich in Schwerlastkraftwagen eingesetzt werden.  
  • Beratung von Hyundai/KIA Motors in Asien und Europa hinsichtlich ihrer Serie-A-Investition in Höhe von 100 Millionen Euro in Arrival, ein Unternehmen, das modernste Elektrofahrzeuge entwickelt und konstruiert.  
  • Beratung der BASF beim Aufbau ihrer strategischen Kooperation mit Norilsk Nickel zur Herstellung von Batteriematerialien für Elektrofahrzeuge in Finnland.  
  • Beratung der Daimler Truck AG hinsichtlich der Gründung eines neuen Brennstoffzellen-Joint-Ventures mit der Volvo Group mit einem Wert von 1,2 Milliarden Euro.  

  • Beratung der BASF bei mehreren Transaktionen im Zusammenhang mit den Offshore-Windparks Hollandse Kust Zuid (HKZ – der erste subventionsfreie und größte Offshore-Windpark der Welt) und Hollandse Kust West (HKW), einschließlich des Erwerbs von 49,5 % der Anteile an HKZ von Vattenfall mit einer Gesamtverpflichtung hinsichtlich dieses Projekts in Höhe von etwa 1,6 Mrd. Euro, und der Kooperation mit Vattenfall zur gemeinsamen Teilnahme am Ausschreibungsverfahren für HKW.  
  • Beratung des Petrochemieunternehmens SABIC hinsichtlich verschiedener transaktionsbezogener und nicht-transaktionsbezogener Angelegenheiten, darunter die Anpassung seines Industriestandorts in den Niederlanden an neue Vorschriften zur Reduzierung von Kohlenstoffemissionen; hinsichtlich eines Joint Ventures mit Plastics Energy zur Herstellung von Rohstoffen aus recycelten Kunststoffen sowie hinsichtlich der beabsichtigten Ausgliederung seines Spezialitätengeschäfts an Clariant vor dem Zusammenschluss.  

  • Beratung von MKS Instruments, einem globalen Anbieter von Technologien, die fortschrittliche Prozesse ermöglichen und die Produktivität verbessern, hinsichtlich des Erwerbs von Atotech Limited für 5,1 Milliarden US-Dollar.  
  • Beratung von Indo-MIM und seinen Konzerngesellschaften bezüglich eines Börsengangs und des Ausbaus zusätzlicher Fertigungsanlagen in den Vereinigten Staaten, Indien und Mexiko.
  • Vertretung von Marmon Holdings (Teil von Berkshire Hathaway) im Rahmen des Erwerbs mehrerer Maschinenbau- und Fertigungsunternehmen in den USA, Kanada, Großbritannien und China.  
  • Beratung hinsichtlich der länderübergreifenden Konzernumstrukturierung und der Trennung von Arconic in zwei separate, an der NYSE notierte Unternehmen, Howmet Aerospace und Arconic Corporation, und ihre jeweiligen Unternehmensbereiche.  

Kontakt

Print