Zum Einstieg Lesezeichen hinzufügen

Dr. Sonja Bohusch (geb. Mroß)

Senior Associate
Übersicht

Dr. Sonja Bohusch vertritt Mandanten aus verschiedenen Branchen in Streitigkeiten im Bereich des gesamten gewerblichen Rechtsschutzes, insbesondere in Patentverletzungs- und Rechtsbestandsverfahren.

Sie hat außerdem Erfahrung in der Beratung zu Patentübertragungen- und -lizenzierungen sowie bei der Erstellung von Gutachten zur Ausübungsfreiheit bei Produkteinführungen (Freedom-to-operate Analysen).

Daneben berät sie an der Schnittstelle zum Kartellrecht, zum Schutz technischer Geschäftsgeheimnisse sowie zum Urheber-, Design- und Markenrecht.

Spezielle Expertise besitzt Dr. Sonja Bohusch hierbei insbesondere im IT-Sektor (Unterhaltungselektronik, Telekommunikation, Medien und Technologie), der Automobilbranche sowie der herstellenden und verarbeitenden Industrie. Ihr besonderes Interesse gilt dabei dem Thema Digitalisierung sowie allen Fragen rund um das Thema künstliche Intelligenz (KI).

Erfahrung

  • Beratung und Vertretung mehrerer multinationaler Technologieunternehmen, die auf dem Gebiet der Entwicklung und Vermarktung von PCs, Computersoftware, Unterhaltungselektronik und damit verbundenen Dienstleistungen tätig sind, in einem Patentstreit betreffend die Touchscreen-Technologie.
  • Beratung und Vertretung eines großen Technologie- und Telekommunikationsunternehmens in Patentstreitigkeiten, einschließlich Patentverletzungs- und Patentnichtigkeitsverfahren.
  • Beratung bei Patentstreitigkeiten (SEPs) im Automobilsektor im Hinblick auf UMTS- und LTE-Konnektivität (UMTS- und LTE-verbundene Autos).
  • Beratung eines weltweit führenden Sportbekleidungsunternehmens mit Sitz in den USA in IP-Angelegenheiten, einschließlich Nichtigkeitsverfahren in Bezug auf Designs.
  • Beratung und Vertretung eines großen Software- und Web-Dienstleistungsunternehmens in einem Patentstreit in Deutschland, einschließlich Patentverletzungs- und Nichtigkeitsverfahren.*
  • Entwicklung einer IP-Strategie für Software-Neugründungen, einschließlich Beratung bei Produkteinführungen und Freedom-to-Operate-Analysen.*
  • Beratung in nichtstreitigen Angelegenheiten bezüglich Transaktions- und Lizenzfragen, einschließlich der Koordinierung der internationalen IP-Arbeitsabläufe.*

*Die obige Auflistung enthält Mandate, die unter einem anderen Arbeitsverhältnis bearbeitet wurden.

Ausbildung

    Veröffentlichungen

    • Copyright in artificially generated works, Mitautorin des Study Reports der deutschen AIPPI Landes-gruppe, 2019 und deutsche Delegierte bei der Verabschiedung der Resolution in London
    • AI:Decoding IP conference - day 2 highlights, Gastblog auf IP Kat, 2019
    • Rufausbeutung und Behinderung bei nahezu identischer Nachahmung, Anm. zu BGH, Urt. v. 20.09.2018 – I ZR 71/17, in: jurisPR-WettbR 2/2019, Anm. 2
    • Gläubigerinteresse an Durchsetzung des Auskunftsanspruchs überwiegt trotz Ablauf des Klagepatents, Anmerkung zu BGH Beschluss v. 25.09.2018 – X ZR 76/18, in: GRUR-Prax 2018, 525
    • Irrelevanz von Gestaltungsalternativen für den Schutzausschluss technisch funktioneller Merkmale auch im Designrecht (DOCERAM/CeramTec), Anm. zu EuGH, Urt. v. 08.03.2018 – C-395/16, in: jurisPR-WettbR 6/2018, Anm. 1
    • Neues zur Abgrenzung zwischen bestimmungsgemäßem Gebrauch und unzulässiger Neuherstel-lung im Rahmen der patentrechtlichen Erschöpfung, Anmerkung zu BGH Urt. v. 24.10.2017 – X ZR 57/16, in: jurisPR-WettbR 3/2018, Anm. 2 (gemeinsam mit Dr. Eva-Maria Herring)

    Seminare

    • Pearing into the Chrystal Ball: Using Patent Filings to identify Corporate Investment and Strategy, Moderation des Panels und Beitrag zur europäischen Sicht, Jahreskonferenz der deutsch-amerikanischen Juristenvereinigung (DAJV), 13.09.2019, Berlin

    Berufserfahrung

    • Februar 2020: DLA Piper, Senior Associate
    • 2017 bis 2020: International tätige Wirtschaftskanzlei in Düsseldorf im Bereich Patentrecht / Patentstreitverfahren
    • 2016: DLA Piper mit Schwerpunkt im IP und Wettbewerbsrecht
    • Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (IGRU) an der Universität zu Köln, Doktorarbeit zum Thema “Technische Funktionalität im Recht des geistigen Eigentums sowie im Wettbewerbsrecht”
    • Referendariat in Hamburg, Bangkok und Alicante

    Zusätzliche Informationen

    Pro Bono

    Dr. Sonja Bohusch ist aktiv an Pro-Bono-Mandaten von DLA Piper beteiligt.

    Zusätzliche Qualifikationen/Positionen

    Dr. Sonja Bohusch ist Mitautorin des juris Praxis-Kommentars zum Immaterialgüter- und Wettbewerbsrecht.

    Mitgliedschaften

    • Deutsche Delegierte der Internationalen Vereinigung für den Schutz des geistigen Eigentums (AIPPI) und aktives Mitglied der Study Group zu Künstlicher Intelligenz im Bereich Urheberrecht (2019) sowie im Bereich Patentrecht (2020)
    • Mitglied der Vereinigung für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR)
    • Mitglied der Deutsch-Amerikanischen Juristenvereinigung (DAJV)
    • Mitglied und Teilnehmerin am Mentoringprogramm des Women in IP e.V
    • Mitglied der globalen Netzwerkorganisation Chiefs in Intellectual Property (ChIPs)

    Kontakt