Zum Einstieg Lesezeichen hinzufügen

Dr. Cornelius Frie

Partner

Zuverlässig, schnell und sehr effizient; sehr zielführende und angenehme Zusammenarbeit.

Mandant, JUVE Handbuch 2021/2022
Übersicht

Die Beratungsschwerpunkte von Dr. Cornelius Frie liegen in den Bereichen Transaktionen (M&A), Joint Ventures und Restrukturierungen / gesellschaftsrechtliche Reorganisationen. Die branchenspezifischen Schwerpunkte von Dr. Cornelius Frie liegen in den Sektoren Immobilien, Energie, IT und Banking.

Dr. Cornelius Frie berät deutsche wie internationale Unternehmen und Finanzinvestoren bei inländischen sowie grenzüberschreitenden komplexen M&A Transaktionen einschließlich der Prozessstrukturierung derartiger Transaktionen (z.B. Auktionsverfahren) sowohl auf Käufer- wie auf Verkäuferseite.

Darüber hinaus berät er zu sämtlichen Fragen des Gesellschafts- und Handelsrechts.

Professional QualificationsRechtsanwalt zugelassen bei der Rechtsanwaltskammer Köln

Erfahrung

  • Beratung von Schroder Real Estate beim Verkauf der "Victoriastadt Lofts" in Berlin an Signa.
  • Beratung der DIC Asset AG beim Erwerb der Landmark Immobilien "Uptown München" im Volumen von ca. EUR 635 Mio.
  • Beratung eines internationalen US gelisteten Mischkonzerns im Zusammenhang mit dem Carve-Out verschiedener Geschäftsbereiche anlässlich deren IPO.
  • Laufende Beratung der KGAL im Zusammenhang mit deren Transaktionstätigkeiten im Bereich Immobilienwirtschaft (unter anderem Veräußerung einer Mehrheitsbeteiligung an der Eigentümergesellschaft der Deutsche Telekom Konzernzentrale).
  • Beratung eines international Dachsysteme Herstellers bei dessen grundlegender Neuausrichtung der Konzern- und Vertriebsstruktur.
Sprachen
  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
Ausbildung
  • Universität Saarbrücken und Universität zu Köln

Auszeichnungen

  • JUVE Handbuch 2022/2023: Oft empfohlen für Gesellschaftsrecht, Energiewirtschaftsrecht: Regulierung und Energiesektor: Transaktionen/Finanzierung; „zuverlässig, schnell u. sehr effizient, sehr zielführende u. angenehme Zusammenarbeit“, Mandant (2021/2022)
  • Legal 500 Deutschland 2022: Empfohlen für Gesellschaftsrecht; „Juristisch brillant, sehr responsiv, äußerst angenehm in der Zusammenarbeit, perfekte Englischkenntnisse.“ , „war bereit, das Rechtssystem einer anderen Gerichtsbarkeit zu verstehen, um seinen Mandanten besser zu helfen.“

Berufserfahrung

Vor seiner Tätigkeit für DLA Piper war Cornelius Frie über mehrere Jahre hinweg als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Referendar für den Düsseldorfer Standort einer US-amerikanischen Kanzlei tätig. Darüber hinaus war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR), Institut für Verkehrsforschung.

Mitgliedschaften

  • Gesellschaftsrechtliche Vereinigung e.V. (VGR)
  • Studienvereinigung Kartellrecht e.V.
  • Kölner Anwaltverein

Kontakt