DLA Piper berät Zoetis beim erwerb von Smartbow

DLA Piper Weiss-Tessbach hat Zoetis, den Weltmarktführer für Tiergesundheitsprodukte, beim Erwerb des oberösterreichischen Agrar-Start-ups Smartbow beraten. Die Transaktion wurde kürzlich besiegelt, über den Kaufpreis ist Stillschweigen vereinbart.

"Wir freuen uns, dass wir Zoetis bei der Expansionstätigkeit in Österreich in diesem äußerst innovativen Bereich begleiten durften"

Im Rahmen der Transaktion erwarb der Tiergesundheitskonzern hundert Prozent der Anteile an dem heimischen Agrar-Unternehmen von 13 Gesellschaftern, darunter auch der OÖ HightechFonds, erworben. Der Gründer von Smartbow hatte einen intelligenten Chip für Nutztiere erfunden, der dem Tier ins Ohr gepierct wird, dessen Gewohnheiten registriert und Auffälligkeiten meldet.

Zoetis ist ein weltweit tätiger, börsenotierter Konzern im Bereich Tiergesundheit mit Hauptsitz im US-amerikanischen New Jersey. Das Unternehmen beschäftigt in 45 Ländern rund 2900 Mitarbeiter, der globale Umsatz betrug 2017 rund 4,5 Milliarden Euro.

"Wir freuen uns, dass wir Zoetis bei der Expansionstätigkeit in Österreich in diesem äußerst innovativen Bereich begleiten durften", sagt Corporate Partnerin Mag. Elisabeth Stichmann, die das Transaktionsteam von DLA Piper leitete.

Contacts