Elena Bachmann ist Senior Associate im Finanzaufsichtsrecht. Neben dem Bankaufsichtsrecht liegen Ihre Schwerpunkte in den Bereichen Investmentrecht und Asset Management. Sie deckt zudem den FinTech-Sektor ab.

Im Rahmen der strategischen Finanzkonzernplanung konzentriert sich ihre Beratung auf Erlaubnisfragen, die Planung, Strukturierung und Koordination komplexer internationaler Inhaberkontrollverfahren für Finanz- und Mischkonzerne (einschließlich Due Diligence bei M&A-Transaktionen im Finanzsektor) sowie auf grundsätzliche Fragen bei grenzüberschreitenden Transaktionen, insbesondere im Rahmen der so genannten "Brexit-Planung" (Notifikationsverfahren für Zweigniederlassungen und grenzüberschreitende Aktivitäten, sog. Booking-Modells, Substanzanforderungen an regulierte Unternehmen, MaRisk-Novelle 2017).

Darüber hinaus umfasst die bankaufsichtsrechtliche Beratung alle Fragestellungen zu dem Single Supervisory Mechanism (SSM), der Produktstrukturierung und -klassifizierung nach der CRR (Basel III) und abwicklungsrechtlich getriebenen Mandaten (BRRD, SRMR, SAG).

Im Bereich des Investmentrechts befasst sich Elena Bachmann mit Grundsatzfragen des Investmentwesens und der Strukturplanung (z.B. Plattformen) sowie Fragestellungen im Falle der Investition durch Versicherungen und Pensionskassen (Solvency II, AnlV).