Dr. Samir Buhl berät seine nationalen und internationalen Mandanten in allen Bereichen des Arbeitsrechts. Einige Mandanten schätzen ihn als langfristigen Berater mit sowohl pragmatischen als auch rechtlich tragfähigen Lösungen. Sein Beratungsansatz ist dabei ganzheitlich, nachhaltig und kosteneffizient. 

Er hilft Mandanten unter anderem dabei, in Deutschlang erstmalig geschäftlich tätig zu werden und vertritt seine Mandanten häufig in (komplexen) individual- und kollektivrechtlichen Arbeitsgerichtsprozessen.

Dabei liegen Beratungsschwerpunkte auf vergütungsrechtlichen Fragen (einschließlich der Beratung zu gewünschten Vergütungsmodellen mit Kryptowährungen, der Abwehr von ungerechtfertigten Provisions- oder Bonusklagen), Beratung zu gesellschafts- und konzernrechtlichen Organisationsmöglichkeiten aus arbeitsrechtlicher Sicht (darunter Strukturierung und/oder Vermeidung eines Betriebsübergangs), sämtlichen Digitalisierungsfragen und betriebsverfassungsrechtlichen Themen (einschließlich der Verbesserung der dauerhaften Zusammenarbeit der Betriebsparteien).