Thomas Gericke fokussiert sich auf Strukturierungen von grenzüberschreitenden Transaktionen verbundener Unternehmen und unterstützt mit seiner Expertise bei der Umsetzung neuer Verrechnungspreismodelle, insbesondere bei post-merger integrations.

Darüber hinaus berät er Mandanten bei Vorabverständigungen zwischen den jeweiligen Staaten mit dem Ziel einer Vorabzusage bzgl. eines neuen Verrechnungspreismodells (Advance Pricing Agreement).

Thomas Gericke betreut weiterhin Betriebsprüfungen und unterstützt dabei auch bei der Verrechnungspreisanalyse. Einer seiner Schwerpunkte liegt dabei auf Berichtigungen von Steuererklärungen im Kontext von verrechnungspreisspezifischen Anpassungen sowie bei Verstößen gegen die Anzeige- und Berichtigungspflicht aus § 153 AO.

Weiterhin hat er Expertise im Bereich internationaler Verständigungs- bzw. Schiedsverfahren.