• Presse- und Äußerungsrecht: Laufende Beratung und Vertretung eines führenden europäischen Zeitschriftenverlags, insbesondere wenn es um Fragen des allgemeinen Persönlichkeitsrechts und des Rechts am eigenen Bild von Prominenten geht. Dabei führt Frau Haisch regelmäßig Prozesse, in denen es um Unterlassung, Geldentschädigung, Korrekturansprüche oder auch Schadensersatz geht. Je nach Verfahren: Vom einstweiligen Verfügungsverfahren bis hin zum Bundesgerichtshof.
  • Reputation Management: Beratung und Vertretung großer Klinikkonzerne und privater Betreiber von Pflegeeinrichtungen in diversen Auseinandersetzungen mit Medien, sozialen Netzwerken und Bewertungsplattformen. Investigative Berichterstattung über Pflegemängel oder vermeintliche Behandlungsfehler spielt dabei ebenso eine Rolle wie diffamierende Bewertungen von Patienten und deren Angehörigen.
  • Krisenkommunikation: Beilegung langwieriger Auseinandersetzungen eines Unternehmens mit dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk und sozialen Netzwerken. Die enge Zusammenarbeit zwischen Frau Haisch und einer PR-Agentur sowie die gezielte Kombination aus juristischen und kommunikativen Mitteln haben das gewünschte Ergebnis erzielt.
  • PR- und Marketing: Erstellung umfassenden Vertragswerks (einschließlich Einwilligungserklärungen etc.) und anschließende Beratung eines Unternehmens im Rahmen der Erstellung einer Doku-Serie. Frau Haisch hat von der Planung über die Abnahme bis hin zur Ausstrahlung der letzten Staffel alle Schritte begleitet.