Florian Jeske ist spezialisiert auf die rechtliche Beratung sowohl deutscher als auch internationaler Mandanten in sämtlichen Fragen des Arbeitsrechts, einschließlich angrenzender Rechtsgebiete.

Er berät schwerpunktmäßig Mandanten aus der Technologie- und Einzelhandelsbranche in betriebsverfassungsrechtlichen Fragen in Bezug auf Mitbestimmungs- und Mitwirkungsrechte von Betriebsräten. Er vertritt Mandanten regelmäßig in Verhandlungen mit Betriebsräten und in Einigungsstellen, insbesondere zu Betriebsänderungen und in Hinblick auf die Einführung von Software / neuer Technologien.

Zu seinen weiteren Tätigkeitsschwerpunkten gehört die Beratung bei Umstrukturierungen, Unternehmensübernahmen, Betriebsübergängen, Arbeitnehmerüberlassung und Beendigungen von Arbeitsverhältnissen.

Herr Jeske vertritt Unternehmen regelmäßig sowohl in betriebsratsverfassungsrechtlichen als auch in individualarbeitsrechtlichen Angelegenheiten deutschlandweit vor Arbeits- und Landesarbeitsgerichten.