Dr. Dietmar Schulz berät im Schwerpunkt Banken und Finanzinvestoren sowie Unternehmen. Seine Tätigkeit umfasst dabei alle bei der Restrukturierung von Kreditverbindlichkeiten und/oder Unternehmen anfallenden Fragestellungen. Dazu zählen die Beratung zu insolvenzrechtlichen Fragestellungen wie bspw. betreffend den Ablauf von Insolvenzverfahren oder die Alternativen hierzu, die Rechte von Gläubigern oder zur Insolvenzanfechtung ebenso wie Gutachten zur Risikoabschirmung und die Beratung beim Verkauf aus oder vor der Insolvenz.

Zu seiner Expertise gehören weiter alle Fragen der (insolvenznahen) Refinanzierung von Krediten und sämtliche Facetten beim Verkauf und Erwerb notleidender Kreditforderungen (NPL), egal ob Einzelforderungen oder Portfolien. Hervorzuheben ist seine Expertise bei Restrukturierungen in grenzüberschreitenden und komplexen Sachverhalten. Dietmar Schulz verhandelt auch regelmäßig mit Insolvenzverwaltern.

Dr. Dietmar Schulz leitet die deutsche Praxisgruppe Restrukturierung von DLA Piper.