Natalie Yerlikaya ist im Bereich Bankaufsichts- und Investmentrecht / Asset Management tätig. Sie deckt zudem den FinTech-Sektor ab.

Die bankaufsichtsrechtliche Beratung beinhaltet neben der Produktplanung und Klassifikation unter der CRR II, BRRD II, SRMR II auch die strategische Finanzkonzernplanung sowie Gründung, Erwerb und Umwandlung von Kredit- und Finanzdienstleistungsinstituten. Zu dem Bereich des Investmentrechts zählen neben Grundsatzfragen des Investmentwesens und der Strukturplanung (z.B. Plattformen) auch die Begutachtung im Falle der Investition durch Versicherungen und Pensionskassen (Solvency II, AnlV). Ein besonderer Fokus im Rahmen der Rechtsberatung liegt auf dem Bereich DLT/Blockchain/Digital Assets sowie Künstliche Intelligenz.

Natalie Yerlikaya lehrt als Gastdozentin im Rahmen des Studiengangs „Digital Legal Officer“ an der Universität Liechtenstein und ist Teil des Arbeitskreises BAI "Tech-Arbeitskreis".

Natalie nahm im Frühjahr 2021 am DLT Talents Program des Frankfurt School Blockchain Center teil.