Unsere in Deutschland im Bereich Prozessführung und Schiedsverfahren tätigen Anwälte verfügen über langjährige Erfahrung in wirtschaftsrechtlichen Auseinandersetzungen mit den unterschiedlichsten technischen und wirtschaftlichen Hintergründen. Dies versetzt uns in die Lage, unsere Mandanten auch in komplexen und sensiblen Rechtsstreitigkeiten effizient und mit einer klaren Strategie zu beraten. Das Thema Compliance ist für Unternehmen mittlerweile in allen Geschäftsbereichen eine zentrale Herausforderung. Es gilt, Haftungsrisiken und Reputationsschäden für das Unternehmen zu vermeiden.

Unsere Mandanten sind ebenso vielfältig wie die Fälle, in denen wir beraten. Wir vertreten führende internationale Unternehmen aus der Industrie sowie der Versicherungs-, Finanz- und Dienstleistungsbranche, Insolvenzgläubiger und -verwalter, begleiten aber auch mittelständische Unternehmen und staatliche Stellen in Rechtsstreitigkeiten, die sich aus Verträgen mit ihren Lieferanten und Abnehmern ergeben.

In einer globalisierten Welt sind Streitigkeiten häufig grenzüberschreitend. Mit den verfahrensrechtlichen Besonderheiten, die sich hieraus ergeben können, sind wir vertraut. Soweit erforderlich, bin wir Kollegen unseres internationalen Teams ein und gehen Rechtsstreitigkeiten, die gleichzeitig in einer Vielzahl von Ländern zu führen sind, konzentriert an.

Bei Bedarf arbeiten unsere Prozessanwälte eng mit Spezialisten anderer Fachbereiche zusammen. So können wir unseren Mandanten mit individuell auf den jeweiligen Fall zugeschnittenen Teams die bestmögliche Beratung und Unterstützung bieten.

Wir führen Rechtsstreitigkeiten vor staatlichen Gerichten wie vor Schiedsgerichten. Unsere Expertise im Schiedsrecht umfasst die Gestaltung von Schiedsklauseln in Verträgen, die Unterstützung bei der Auswahl geeigneter Schiedsrichter, die Verfahrensführung in deutscher oder englischer Sprache sowie die Anerkennung und Vollstreckung von Schiedssprüchen bzw. die hiergegen gerichtete Verteidigung. Dabei greifen wir auf einen reichen Fundus an Verfahren nach den Regeln der verschiedenen Schiedsinstitutionen und ad hoc-Schiedsverfahren zurück.

In unserer Beratung setzen wir nach Möglichkeit bereits im Vorfeld eines potentiellen künftigen Konflikts an. Der Ausgang von Rechtsstreitigkeiten wird häufig durch die vorgerichtliche Korrespondenz zwischen den Parteien bestimmt. In diesem Vorfeld gelingt es uns, für den Erfolg unserer Mandanten ausschlaggebende Weichenstellungen zu treffen.

Auch wenn die beste Lösung rechtlicher Konflikte in deren Vermeidung besteht, sind streitige Auseinandersetzungen mitunter der einzige Weg der Interessenswahrung oder werden durch die Gegenseite aufgezwungen. Unser Leitgedanke ist, sich anbahnende Rechtsstreitigkeiten so früh wie möglich zu steuern und unseren Mandanten jederzeit Klarheit über Chancen und Risiken der sich jeweils bietenden Handlungsoptionen und der damit verbundenen Kosten aufzuzeigen.

Compliance/Interne Untersuchungen  

DLA Piper verfügt international über eine der größten und besten Compliance-Gruppen mit einer hervorragenden Expertise und Erfahrung. Wir beraten Ihr Unternehmen weltweit in sämtlichen relevanten rechtlichen Risikofeldern - wie etwa dem Wirtschaftsstrafrecht, Kartellrecht, Bankaufsichtsrecht und Datenschutzrecht. Unsere Compliance-Beratung umfasst auch das Öffentliche Wirtschaftsrecht etwa mit den Bereichen Arbeitsschutz, Umweltrecht, Gesundheit (Safety, Health & Environment, sog. SHE–Compliance) und Außenwirtschaftsrecht. Wir beschränken uns bei der Beratung nicht auf die einzelnen Rechtsgebiete, sondern haben vielmehr die Risikoanforderungen Ihres Unternehmens umfassend im Blick.

Ein Schwerpunkt unserer Beratung liegt hierbei auf der umfassenden Vorsorgeberatung gerade international operierender Unternehmen. Die weltweit unterschiedlichen rechtlichen und kulturellen Anforderungen und deren Koordination bringen wir für Ihr Unternehmen in Einklang.

Wir nennen Ihnen die Risikofelder, die Ihr Unternehmen berücksichtigen sollte und unterstützen Sie bei der Umsetzung von Compliance-Maßnahmen, wie dem Erstellen von Richtlinien und Handbüchern, der Durchführung von Schulungen, Bereitstellen von online-Trainingtools und der Klärung aktueller Fragen.

Wir beraten Unternehmen aber nicht nur präventiv, sondern auch im Krisenfall. Der Krisenfall umfasst Ermittlungen staatlicher Behörden, etwa der Staatsanwaltschaft oder der Kartellbehörden, Mitteilung konkreter Verdachtsmomente gegen Mitarbeiter oder Geschäftspartner oder Industrieunfälle und Produkthaftungsfälle. Oftmals ist in diesen Fällen die Durchführung interner Untersuchungen angezeigt, um den Verdacht aufzuklären oder um das Unternehmen verteidigen zu können. Bei der Durchführung interner Untersuchungen haben wir einen herausragenden Ruf und verfügen über langjährige Erfahrung, auch in komplexen und internationalen Fällen. Darüber hinaus nutzen wir bei der Durchsicht von elektronischen Daten die jeweils geeignete neueste und leistungsfähigste IT-Forensik.

Wir unterstützen Ihr Unternehmen in dieser Krisensituation, indem wir Ihnen ein Beraterteam an die Seite stellen, das in den betroffenen Rechtsgebieten über eine hervorragende Expertise verfügt und - falls notwendig - eine umfassende Verteidigungsstrategie entwickelt, das Unternehmen gegenüber den staatlichen Behörden vertreten kann und die Verteidigung koordiniert.

Beratungsschwerpunkte

  • Bank- und Finanzmarktrecht
  • Compliance
  • Handelsrecht
  • Insolvenz und Sanierung
  • IT und Telekommunikation
  • Kartellrechtliche Streitigkeiten 
  • Gesellschaftsrecht
  • Grenzüberschreitende Rechtsstreitigkeiten
  • Nationale und internationale Schiedsgerichtsbarkeit
  • Öffentliches Wirtschaftsrecht
  • Regulierungsrecht
  • Produkthaftung
  • Pharma und Gesundheitswesen
  • Umweltrecht
  • Versicherung und Rückversicherung
  • Vollstreckung und Vermögenssicherung
  • Wirtschaftsstrafrecht

Referenzmandate

Prozessführung und Schiedsverfahren

  • Vertretung eines internationalen Verkehrsflughafens in einer beihilfe- und kartellrechtlichen Auseinandersetzung um eine Konkurrentschutzklausel zugunsten eines Hotelunternehmens.
  • Vertretung eines Energieunternehmens in einem ICC-Schiedsverfahren mit Sitz in Zürich gegen einen Lieferanten wegen Schlechtlieferung im Zusammenhang mit Kraftwerksprojekten in Europa
  • Vertretung eines ehemaligen Vorstandsmitglieds einer Landesbank in einem ad hoc-Schiedsverfahren gegen eine Landesbank wegen der Erstattung von Schäden, die der Bank in Höhe von mehreren hundert Millionen Euro im Zusammenhang mit einer Ende 2007 genehmigten Finanzmarkttransaktion entstanden sein sollen
  • Vertretung des Königreichs Thailand in der weltweiten Auseinandersetzung mit dem Insolvenzverwalter der Walter Bau-AG über die Vollstreckung eines auf der Grundlage eines deutsch-thailändischen Investitionsschutzabkommens erwirkten Schiedsspruchs
  • Vertretung einer Privatbank in einem einstweiligen Verfügungsverfahren gegen den Verkäufer von Anteilen an einem Unternehmen der Lebensmittelbranche wegen der strittigen Auszahlung von Treuhandgeldern in Höhe von € 30 Mio. an den Verkäufer.
  • Vertretung eines weltweit tätigen deutschen DAX-30-Unternehmens bei der Abwehr von angeblichen Ansprüchen wegen behaupteten Urheber-rechtsverstößen nach deutschem und nach US-Recht.
  • Vertretung eines Schweizer Zutatenlieferanten für die Lebensmittel-industrie in zivilrechtlichen Haftungsstreitigkeiten im Zusammenhang mit der Schadensklage eines deutschen Hersteller wegen vermeintlicher Belastung von Vorprodukten und Produktrückrufen.
  • Vertretung eines weltweit tätigen Finanzinstituts in mehreren Rechtsstreitigkeiten mit dem Insolvenzverwalter eines deutschen Warenhauskonzerns über Ansprüche und Gegenansprüche aus einer gescheiterten Finanzierung
  • Vertretung eines kommunalen Gasverteilungsunternehmens in einem ad hoc Schiedsverfahren mit einem großen Gaslieferanten wegen Preisanpassungen (Streitwert ca. € 250 Mio.).
  • Beratung des Käufers einer Internetplattform für Reisebuchungen in Schiedsverfahren mit den Verkäufern wegen Anpassung des Kaufpreises.
  • Vertretung eines österreichischen Konkursverwalters gegen den Verwalter der deutschen Holdinggesellschaft wegen Ansprüchen aus Anfechtung und verbotener Auszahlung in Höhe von insgesamt rund € 100 Mio.
  • Vertretung eines internationalen Konsortiums in einem vergaberechtlichen Nachprüfungsverfahren wegen einer Konzession zur Vergabe eines öffentlichen Bauvorhabens durch die Bundesrepublik Deutschland.
  • Vertretung eines internationalen Süßwarenherstellers in deutschen Arrestverfahren, Vollstreckungsangelegenheiten und Schadensersatzprozessen gegen eine Gruppe von Tätern im Zusammenhang mit dem absichtlichen Zu-schlecht-Verhandeln von Vertragskonditionen und Kick-Back Zahlungen.

Compliance/Interne Untersuchungen

  • Beratung eines internationalen börsennotierten Konzerns wegen des Verdachts von Kartellabsprachen und Straftaten durch Mitarbeiter (interne Ermittlung und Verteidigung des Unternehmens).
  • Beratung eines börsennotierten Konzerns bei der Erstellung und Einführung eines weltweiten Compliance-Programms.
  • Beratung eines internationalen Konzerns bei der Erstellung internationaler Richtlinien gegen Bestechung und Korruption sowie gegen wettbewerbswidrige Absprachen sowie Schulungen hierzu.
  • Beratung eines internationalen börsennotierten Unternehmens wegen des Verdachts des Verrats von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen (interne Ermittlungen, Verteidigung im Ermittlungsverfahren, Erstellen neuer Richtlinien und gesellschaftsrechtliche Auseinandersetzung).
  • Beratung eines internationalen börsennotierten Unternehmens wegen eines schweren Industrieunfalls (interne Ermittlungen, Vereidigung gegenüber Ermittlungsbehörden, Vertretung gegenüber Aufsichtsbehörden und Überarbeitung der internen Richtlinien).
  • Beratung einer Versicherungsgesellschaft zu strafrechtlichen, regulatorischen und zivilrechtlichen Compliance-Aspekten im Zusammenhang mit der Zusammenarbeit mit Versicherungsmaklern.
  • Beratung von internationalen Unternehmen zu europäischen und nationalen Anforderungen für bestimmte Produkte aus der Kleidungs- und Elektronikindustrie, einschließlich der Entwicklung einer Strategie hinsichtlich möglicher Ansprüche wegen Verstößen gegen diese Anforderungen.
  • Beratung eines internationalen Unternehmens wegen der weltweiten Einführung von Richtlinien zum Verhalten bei Durchsuchung und Beschlagnahme sowie Durchführung von Schulungen hierzu.

Auszeichnungen

  • JUVE Award 2013: Kanzlei des Jahres für Versicherungsrecht
  • JUVE Award 2012: Kanzlei des Jahres für Compliance-Untersuchungen