Zum Einstieg Lesezeichen hinzufügen

Dr. Ulf Andresen

Partner
Übersicht

Dr. Ulf Andresen berät in allen Aspekten des nationalen und internationalen Steuerrechts. Zu seinen Mandanten gehören deutsche und ausländische Kapitalgesellschaften und Personengesellschaften sowie deren Niederlassungen/Betriebsstätten. Die Schwerpunkte seiner Beratung sind die umfassende Beratung zu allen Verrechnungspreisthemen und Themen der Betriebsstättenbesteuerung, die Begleitung von Betriebsprüfungen einschließlich Joint Audits, die Beantragung von Verständigungsverfahren unter DBA und der EU-Schiedskonvention, die Beantragung von Advance Pricing Agreements, die beratende Begleitung von Funktionsverlagerungen, die Erstellung von Gutachten zu Verrechnungspreisstreitigkeiten vor in- und ausländischen Finanzgerichten, das Führen von außergerichtlichen und gerichtlichen Rechtsbehelfsverfahren sowie die allgemeine Beratung im Unternehmenssteuerrecht.

Im Rahmen der Beratung zu Verrechnungspreisthemen und Themen der Betriebsstättenbesteuerung konzentriert er sich auf die effektiv geführte Auseinandersetzung und eine möglichst effiziente Streitbeilegung auf der Grundlage eines fundierten Verständnisses des steuerrechtlichen Rahmens. Außerdem verfügt Dr. Ulf Andresen über fundierte Erfahrung in der Beratung von Banken, Finanzdienstleistern, Versicherungen und Asset Managern aus zahlreichen Betriebsprüfungen, Advance Pricing Agreements, Rechtsbehelfsverfahren und allen Fragen der Betriebsstättenbesteuerung.

Dr. Ulf Andresen verhandelt mit Finanzbehörden im Rahmen von Betriebsprüfungen und setzt die Interessen des Mandanten in Verwaltungs- und Gerichtsverfahren durch.

Er führt die deutsche Verrechnungspreispraxis von DLA Piper.

Berufliche QualifizierungSteuerberater zugelassen bei der Steuerberaterkammer Hessen

Erfahrung

  • Initiierung und beratende Begleitung des ersten dänisch-deutschen Joint Audit bei einem Pharmakonzern.
  • Führung eines Rechtsbehelfsverfahrens gegen die Festsetzung von Strafzuschlägen i. S. des § 162 Abs. 4 AO für einen US-Konzern.
  • Transformation eines seit sechs Jahren im Prozess festsitzenden Advance Pricing Agreement in eine Einigung bestehend aus Verständigungsverfahren und APA über einen Zeitraum von 14 Jahren innerhalb eines Zeitraums von zehn Monaten.
  • Beratung zahlreicher inländischer und ausländischer Kreditinstitute bei Abgrenzungsfragen und Fragen der Betriebsstättenbesteuerung in Betriebsprüfungen.
  • Beratung zahlreicher inländischer und ausländischer Versicherungsunternehmen in steuerlichen Fragen der Einkünfteabgrenzung unter Einschluss von Advance Pricing Agreements und Verständigungsverfahren.
  • Initiierung und begleitende Beratung bei Gegenberichtigungen i.S. des Art. 9 Abs. 2 OECD-MA in Deutschland und im EU-Ausland u.a. mit Italien und Großbritannien und dadurch Vermeidung von zeitlich aufwendigeren Verständigungsverfahren.
Die obige Auflistung enthält Mandate, die unter einem anderen Arbeitsverhältnis bearbeitet wurden.
Sprachen
  • Deutsch
  • Englisch
Ausbildung
  • European Business School, Dr. rer. pol
  • Burgundy School of Business, Dijon American Graduate School of International Management (AGSIM), “Thunderbird”, Phoenix, Arizona
  • Betriebswirtschaftslehre

Auszeichnungen

  • JUVE Handbuch Steuern 2021: Häufig empfohlen für Verrechnungspreise
  • Legal 500 Deutschland 2022: Empfohlen für Steuerrecht; „Überragender konzeptioneller Ansatz im Bereich Transfer Pricing, sehr guter taktischer Verhandlungsführer.“
  • Handelsblatt in Kooperation mit Best Lawyers 2023: Empfohlen für Steuerrecht
  • ITR EMEA Tax Awards 2021: Ausgezeichnet als Transfer Pricing Practice Leader of the Year
  • Euromoney Expert Guides Transfer Pricing: Nominated one of the „Leading Transfer Pricing Advisors in Germany” consecutively in 2019, 2017, 2015, 2013, 2011, 2009, 2007, 2005: (www.expertguides.com)
  • World TP 2020, The guide to the world’s leading transfer pricing practices by International Tax Review: “Highly regarded” (www.itrworldtax.com)

Veröffentlichungen

  • Weshalb der I. BFH-Senat das Urteil des FG Münster vom 7.12.2016 aufheben sollte, in: Die Unternehmensbesteuerung 2021 S. 271-274
  • Unrühmliches „Ende einer Dienstfahrt“ - Verfassungswidrigkeit des BFH-Urteils I R 73/16 und Unwirksamkeit des BFH-Urteils I R 32/17, in: Die Unternehmensbesteuerung 2021 S. 237-241
  • Die Verwaltungsgrundsätze 2020 - zwischen Scylla und Charybdis, in: Internationales Steuerrecht 2021 S. 308-316 (mit Florian Hader und Thore Holtrichter)
  • Transfer Pricing – Dealmaker und Dealbreaker, in: Berater-Magazin 03/2021, S. 10-11
  • German-Source IP Taxation: Developments and Concerns, in: Tax Notes International Volume 101, No. 9, March 1, 2021, S. 1163-1168 (mit Raimund Behnes, Wolfgang Reul und Thore Holtrichter)
  • BFH-Urteil vom 27. November 2019 – „In dubio pro fisco germano“ oder „Vom Fremdvergleich zum hinkenden Rechtsfolgenvergleich“, in: Deutsches Steuerrecht 2021 S. 65-74 (mit Thore Holtrichter)
  • Ende der Diskussion über den in Deutschland Steuersystem-fremden Price-Setting-Approach, in: Die Unternehmensbesteuerung 2021 S. 17-20 (mit Rainer Hartmann)
  • Germany’s Source Taxation Conundrum, in: Tax Notes International Volume 100, No. 10, December 7, 2020, S. 1325-1327 (mit Wolfgang Reul und Thore Holtrichter)
  • Skandal im Sperrwirkungsbezirk, in: Die Unternehmensbesteuerung 2020 S. 685-689
  • Extraterritoriale Einkünfteabgrenzung, Bestimmung des Anteils der Einkünfte iSd § 49 Abs. 1 Nr. 2 Buchst. f Doppelbuchst. aa EStG aus Vermietungen und Verpachtungen zwischen zwei ausländischen verbundenen Unternehmen, in: Internationales Steuerrecht 2020, S. 833-840 (mit Thomas Gericke, Wolfgang Reul und Thore Holtrichter)

Berufserfahrung

  • Seit November 2019 – Tax Advisor, DLA Piper UK LLP Frankfurt, Head of Transfer Pricing Germany
  • September 2013 - Oktober 2019, Partner bei einer führenden Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Frankfurt am Main
  • Juli 2004 – August 2013, Partner bei einer führenden Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Frankfurt am Main

Zusätzliche Informationen

  • Referent an der Bundesfinanzakademie

Mitgliedschaften

  • Steuerberaterkammer Hessen
  • International Fiscal Association, German Branch
  • Institute of Chartered Accountant Australia and New Zealand

Kontakt