Zum Einstieg Lesezeichen hinzufügen

Gemeinsam nachhaltige Infrastrukturen von höchster Qualität schaffen

Wirtschaftssysteme wie auch Privatpersonen sind auf Infrastrukturen und Verkehrsmittel angewiesen, die ausreichend finanziert, professionell bereitgestellt und fachgerecht betrieben werden. Doch die erfolgreiche Gestaltung und Umsetzung von Infrastrukturprojekten in einem stark regulierten, volatilen und oft öffentlichkeitswirksamen Umfeld ist eine Herausforderung. Sie brauchen einen strategischen Partner, der Ihren Markt und Ihr Umfeld kennt und versteht und Risiken wie Chancen gleichermaßen einschätzen kann, lokal wie global. Genau das bieten wir Ihnen – erfahren, innovativ und aus einer Hand gestalten wir den rechtlichen Rahmen Ihrer Vorhaben sicher für die Herausforderungen von heute und morgen. 
Für unsere Mandantinnen und Mandanten ist unsere umfassende Erfahrung, unser Branchenwissen und unsere internationale Reichweite entscheidend. Inspiratia hat uns 2021 zur weltweit führenden Infrastrukturkanzlei nach Anzahl der Geschäftsabschlüsse gekürt. Die nahtlose Zusammenarbeit unserer Anwältinnen und Anwälte entlang unseres umfassenden globalen Netzwerks ist erprobt und Basis unserer Arbeit, denn für erfolgreiche Transaktionen ist ein praxis- und jurisdiktionsübergreifender Ansatz entscheidend. 

“DLA Piper know what makes clients tick, as well as the technicalities of the law. They are strong operators and a pleasure to deal with.”

Client, Chambers UK 2022 

Für Infrastrukturmandate ist spezifisches Fachwissen essentiell. Daher verfügen wir über erfahrene Teams, die den Schwerpunkt ihrer Beratung auf die Bereiche Luftfahrt, Bauwesen, digitale Infrastruktur, Infrastrukturfonds, Häfen und Schifffahrt, öffentlicher Sektor, Straße und Schiene sowie soziale Infrastruktur legen. 

Wir stehen allen Beteiligten – einschließlich Sponsoren, Investoren, Kreditgebenden, Auftragnehmenden, Betreibern, Infrastruktur- und Pensionsfonds, staatlichen Institutionen, Versicherungsgesellschaften, Aufsichtsbehörden und gemeinnützigen Organisationen – hinsichtlich aller Infrastruktur-Assetklassen beratend zur Seite. Dank unserer Erfahrung in der Beratung von Regierungsorganisationen in den Bereichen Strategie, Beschaffung, Ausschreibungen und Verträgen können wir auch Mandantinnen und Mandanten aus dem Privatsektor bei der Optimierung Ihrer Zusammenarbeit mit öffentlichen Einrichtungen unterstützen. 

Wir begleiten Sie in jeder Phase Ihres Projekts: In der Frühphase unterstützen wir Sie bei der Genehmigung und Grundstücksbeschaffung. In der Realisierungsphase helfen wir bei der Sicherung geeigneter Finanzierungs- und Beschaffungsstrukturen, einschließlich öffentlich-privater Partnerschaften (PPP) und privater Finanzierungsinitiativen (PFI). Während der Betriebsdauer unterstützen wir Sie bei der Refinanzierung, bei regulatorischen Fragen sowie bei Betriebs- und Wartungslösungen. Wir helfen Ihnen auch beim Umgang mit ESG-Vorschriften, Risiken und der Berichterstattung. Außerdem beraten wir Sie bei allen Arten von M&A-Transaktionen, Stilllegungen und Laufzeitverlängerungen. 

Wir legen hohen Wert darauf, in Partnerschaft mit Ihnen zu agieren, um Sie bei der Durchführung nachhaltiger Infrastruktur-, Bau- und Verkehrsprojekte von hoher Qualität auf der ganzen Welt zu unterstützen und diese sicher aufzustellen. In enger Zusammenarbeit mit Ihnen arbeiten wir darauf hin, Ihre Ziele zu realisieren, Risiken frühzeitig zu erkennen und zu bewältigen. Sollten sich Probleme, Störungen oder Streitigkeiten ergeben, helfen wir Ihnen auch hier, praxistaugliche und sichere Lösungen zu finden.  

Awards und Auszeichnungen

The growing importance of Environmental, Social and Governance concerns in the sphere of infrastructure, construction and transport is evident around the world. We expect to see a continued increase in investment into sustainable initiatives as companies introduce ESG policies and procedures to drive responsible infrastructure across the entire life cycle of projects.

ESG is central to the delivery of high-quality infrastructure, construction and transport projects everywhere. Forward-looking companies in the sector are already placing it at the core of responsible delivery. They are viewing every decision, action and initiative through the ESG lens in order to drive responsible engagement and sustainable infrastructure projects.

 

Infrastructure

Responsible investment throughout the life cycle of infrastructure is key. Responsible and sustainable investment choices affect not only the world around us now, but the future of our infrastructure, sustainable development and communities. The United Nations’ Sustainable Development Goals highlight the importance of investment in infrastructure to increase productivity and incomes, as well as deliver improvements in health and education outcomes. However, the G20-backed Global Infrastructure Hub has identified a USD15 trillion gap in the USD94 trillion investment that will be needed by 2040 to fund global infrastructure. It is incumbent on us all to share knowledge and facilitate best practice discussions to assist with delivering this objective, with ESG at the very heart of our engagement.

 

Construction

The Construction sector has a huge impact on our environment, contributing significantly to greenhouse gas emissions, creating many types of pollution and destroying natural habitat. With sustainability and ESG agendas now a driving factor for both businesses and government, Construction needs to take short-term environmental and long-term climate factors into consideration during the project optioneering phase, through the use of detailed KPIs which are viewed through an ESG lens, including developing new techniques for the construction phase. The focus needs to extend across all aspects of construction, including in the procurement of materials, building green certified buildings to improve energy efficiency, considering carbon footprint on major engineering projects and investing in projects which can provide long-term community benefits.

 

Transport and mobility

Economies require a considerable amount of mobility to keep growing and thriving, but this mobility creates a large proportion of the world’s global emissions. Today, we are seeing a significant focus on reducing emissions and ensuring that essential mobility is sustainable. This includes a shift to more energy-efficient means of transport and clean energy sources for road and rail, as well as improvements in mass transit, to move people around more efficiently, and ride-sharing, to reduce the number of journeys taken. Electric mobility and smart cities are just some of the key trends we are seeing which are helping to lower energy usage and carbon impacts, while integrating renewable sources and energy efficiency into transportation. This is also fertile ground for new technologies and innovation. In the aviation industry, ESG is finding ways to extend beyond reducing carbon emissions from aircraft. The financing, leasing and building of modern aircraft as well as how we expand airports and travel to and from our airports are also key considerations for sustainable development in this sector.

To discuss the implications of these issues for your business, please contact our ESG leaders.

Kontakt

Download

Print